Dienstag, 4. Juli 2017

Rezension "Harry Potter und der Stein der Weisen" Joanne K. Rowling

Hi ihr Kekse. (:


Heute gibt es mal eine Rezension zu einem Buch was glaube ich jeder kennt, nämlich "Harry Potter und der Stein der Weisen" von Joanne K. Rowling. (:
Ich liebe die Harry Potter Reihe einfach, für mich ist es so nostalgisch. (:  Deswegen habe ich vor kurzem den ersten Teil noch einmal gelesen. (:  Erschienen ist er im Carlsen Verlag und hat (in meiner super alten Ausgabe) 335 Seiten.



Inhalt:
Harry ist ein ganz normaler Junge, zumindest dachte er das, bis er 11 wurde. Als er einen Brief bekommt und ein seltsamer Mann ihn abholt, wird Harry klar, dass er ein Zauberer ist. Schnell findet er gute Freunde, die er auch braucht, da er gegen Bestien, Mitschüler und andere Dinge kämpfen muss.



Meine Meinung:
Es ist immer so unglaublich schön, noch mal zu lesen wie alles begann. (:
Ich liebe einfach dieses Feeling und die ganze Atmosphäre in dem Buch, dass man genau wie Harry neu in der Zaubererwelt ist und alles Stück für Stück mit ihm entdeckt.
Obwohl ich die Story in und auswendig kenne, fesselt es mich jedes mal neu und ich fiebere mit Harry und seinen Freunden mit.

Ich meine was will man sich mehr wünschen als Magie, Freundschaft, Fabelwesen, Aktion und Spannung?
Zum Inhalt muss ich ja denke ich nichts mehr sagen und falls jemand die Bücher noch nicht gelesen hat will ich ja nicht spoilern. Und ihr solltet die Bücher lesen, sie sind noch mal so viel besser als die Filme. (:

Die Charaktere sind einfach so schön beschrieben und auch alles von der Zaubererwelt wird so toll dargestellt und ich kann jedes mal richtig abtauchen. Und ich liebe einfach Ron wie er dargestellt wird und es bringt mich einfach so oft zum lachen. (:

Von mir bekommt das Buch natürlich  5 von 5 Keksen. (: