Montag, 3. Juli 2017

Rezension "Schwert und Rose" Sara B. Larson

Hi ihr Kekse. (:

Heute gibt es eine Rezension zu "Schwert und Rose" von Sara B. Larson.
Es ist der erste Teil einer Reihe und ist im cbt Verlag erschienen. (:
Insgesamt hat Schwert und Rose 384 Seiten und kostet 12,99€ als Taschenbuch.



Inhalt:
Alexa ist eine herausragende Schwertkämpferin, als sie und ihr Bruder aus Not der Armee des Königs beitreten müssen, wird sie jedoch zu Alex und niemand darf ihr Geheimnis erfahren.
Schnell wird Alex zur Leibwache des Prinzen, als er, Alex und eine weitere Leibwache entführt werden, droht ihr Geheimnis ans Licht zu kommen. Außerdem entdeckt Alex, dass der Prinz vielleicht doch nicht so schlimm ist wie sie immer dachte.


Meine Meinung:
Erst hatte ich diese Buchreihe gar nicht so richtig auf dem Schirm, aber um so glücklicher bin ich sie entdeckt zu haben.
Erst mal finde ich es sehr interessant, dass Alex eigentlich ein Mädchen ist und nur so vorgibt ein Junge zu sein. Sie muss ihre Rolle wirklich gut spielen wenn niemand es merkt. Aus der Sicht des Lesers, merkt man da natürlich sofort, da die Geschichte aus der Sicht und Alex geschrieben ist. Ihre Gedanken sind doch sehr weiblich und man merkt, dass sie sich immer mehr für Männer interessiert.

Alles in allem sind die Charaktere wirklich schön dargestellt und sie wachsen einem sehr ans Herz. Ich liebe Prinz Damian und leide mit Rylan. Alexa ist eine starke Frau und zeigt einem, dass Frauen alles können was Männer auch können. (:

Die Geschichte hat alles was man so braucht, Spannung, Intrigen, Humor, Liebe, Freundschaft und einfach viel Gefühl. Immer wieder wird der Zwiespalt von Alexa bzw Alex deutlich und man merkt wie zerrissen sie ist.
Die Liebesgeschichte ist auch wirklich toll, eigentlich stehe ich ja nicht auf so schnulzige Sachen, aber hier ist es zum Glück nicht so schnulzig. Sondern super süß und sie bricht mir fast das Herz. :o

Manchmal frage ich mich allerdings ob Alexa während der Entführung weiterhin so tut als ob sie ein Mann ist oder nicht, da ist nicht so ganz deutlich ist. Aber da kann ich auf jeden Fall drüber weg sehen und gebe dem Buch 4,5 von 5 Keksen. Ich hoffe der zweite Teil wird genauso gut. (:
Ich habe es innerhalb 2 Tagen durch gelesen, da es mir so gut gefallen hat. Es wurde einfach nicht langweilig. Selbst am Anfang nimmt es ziemlich schnell an Fahrt auf.




Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Montag, hoffentlich habt ihr einen guten Start in die Woche. (:



Zum Montagsthema der Panemchallenge passt es leider nicht.