Dienstag, 14. November 2017

Rezension "Das Tal - Das Spiel" Krystyna Kuhn

Moin Moin ihr Kekse. (:

Heute gibt es eine Rezension zu "Das Tal - das Spiel" von Krystyna Kuhn aus dem Arena Verlag.
Das Buch kostet 6,99€ und hat 304 Seiten.
Es ist der erste Band einer Serie. (:



Inhalt:
Julia und Robert gehen nun auf eine neue Schule in den Wäldern Kanadas, mitten in der Wildnis.
Am Abend einer Party sieht Robert ein Mädchen von der Klippe springen und ertrinken. Als er versucht zu helfen gerät er selber in Gefahr.
Auch Angela ist verschwunden.



Meine Meinung:
Erst war ich mir wirklich nicht sicher ob ich das Buch lesen soll oder nicht. Vor allem weil es anscheinend ein paar mehr Bände gibt.
Bereuen tue ich es allerdings nicht, es war wirklich spannend, auch wenn manche Sachen etwas komisch waren.

Viele Dinge waren verwirrend oder haben sich etwas gezogen. Jedoch war es so spannend, dass ich die Reihe gerne weiter verfolgen würde.

Der Schreibstil ist ganz angenehm zu lesen, das Cover finde ich eher unspektakulär.

Die Charaktere sind eher so lala gestaltet, jedoch ist die Story ganz spannend, dass man mitfiebert und wissen möchte wie es weiter bzw aus geht.

Manche Handlungen kann ich nicht so ganz nachvollziehen und manche Charaktere finde ich sehr merkwürdig. Aber vielleicht erfährt man ja noch mehr über sie in den folge Bänden.

Es gab auch einige Rückblicke wodurch man auf jeden Fall schlauer geworden ist und die Personen etwas besser verstanden hat.

Von mir bekommt das Buch 3 von 5 Keksen.
Viel mehr kann ich auch gar nicht darüber erzählen ohne euch etwas zu verraten, dass würde die Geschichte doch etwas blöd machen, wenn man vorher schon etwas weiß.

Da es sehr kurzweilig ist, kann ich das Tal für zwischen durch auf jeden Fall empfehlen. In das Hörbuch habe ich auch kurz rein gehört, es ist wirklich toll gesprochen. (:


Ich wünsche euch noch einen schönen Tag. (: